Fischlexikon: die Familie "Gadidae" (Dorsche)


 Deutsche Bezeichnung auswählen 

 

 Wissenschaftliche Bezeichnung auswählen 

 

Dorsche (Gadidae)

Systematik

Familie:
Gadidae
(Dorsche)


Klasse:
Osteichthyes
(Knochenfische)

Gadidae (Dorsche)

Die Dorsche (Gadidae) sind eine Familie der Knochenfische. Sie gehören zur Ordnung der Dorschartigen (Gadiformes). Zu ihnen gehören viele wichtige Speisefische.


Verbreitung

Die meisten Arten der Dorsche finden sich zirkumpolar und in gemäßigt warmen Gewässern auf der Nordhalbkugel der Erde. Die meisten Arten bevorzugen Bodennähe und ernähren sich von Fischen und Wirbellosen. Mehrere Arten bilden Schwärme.


Anatomie/Merkmale

Fische aus der Familie der Dorsche werden 15 Zentimeter bis zwei Meter lang. Größter Gadide ist der bis zu 2 m lange Kabeljau (Gadus morhua).

Der Körper der Dorsche ist spindelförmig und langgestreckt mit einer bis drei Rücken- und einer bis 2 Afterflossen. Ihre Brustflossen stehen weit unten an der Bauchseite. Die Schwanzflosse ist getrennt von Rücken- und Afterflosse. Kopf und Rumpf sind von Cycloidschuppen bedeckt.

Die Schwimmblase besitzt an ihrem Vorderende paarige Aussackungen. Am Unterkiefers sitzt eine Kinnbartel.


Systematik

Nelson zählt drei Unterfamilien und 16 Gattungen zu den Dorschen.

  • Unterfamilie Dorsche i. e. S. (Gadinae)
    (12 Gattungen, ca. 25 Arten), drei Rücken- und zwei Afterflossen. Die Schwanzflosse schließt gerade ab oder ist leicht eingebuchtet. Normalerweise mit Kinnbartel. Eier ohne Öltropfen
    • Tribus Gadiculini
      • Gattung Gadiculus Guichenot, 1850
        • Silberdorsch (Gadiculus argenteus) Guichenot, 1850
    • Tribus Gadini
    • Tribus Trisopterini
      • Gattung Arctogadus Dryagin, 1932
        • Arctogadus borisovi Dryagin, 1932
        • Grönlanddorsch (Arctogadus glacialis) (Peters, 1872)
      • Gattung Boreogadus Günther, 1862
        • Polardorsch (Boreogadus saida) (Lepechin, 1774)
      • Gattung Micromesistius Gill, 1863
        • Südlicher Wittling (Micromesistius australis) Norman, 1937
        • Blauer Wittling (Micromesistius poutassou) (Risso, 1827)
      • Gattung Trisopterus Rafinesque, 1814
  • Unterfamilie Quappen (Lotinae) (3 Gattungen, 5 Arten)
  • Unterfamilie Ranicipitinae (1 Art)
    • Gattung Raniceps Oken, 1817
      • Froschdorsch (Raniceps raninus)

Urheberrechte

Dieser Artikel wurde der "Wikipedia" entnommen und von uns bearbeitet. Er steht unter dieser Nutzungslizenz.


Nutzungsbedingungen

Viele Bilder unseres Fischlexikons sind durch Creative Commons (abgekürzt CC) lizenzrechtlich geschützt. Creative Commons ist nicht der Name einer einzigen Lizenz. Die verschiedenen Lizenzen von Creative Commons weisen vielmehr große Unterschiede auf. Weitere Informationen zu diesen Lizenzen findet Ihr [hier].


Haftungsausschluss

Alle Artikel unseres Fischlexikons dienen ausschließlich der allgemeinen Information und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.