Fischlexikon: die Familie "Heptapteridae" (Heptapteridae)


 Deutsche Bezeichnung auswählen 

 

 Wissenschaftliche Bezeichnung auswählen 

 

Heptapteridae (Heptapteridae)

Systematik

Familie:
Heptapteridae
(Heptapteridae)


Klasse:
Osteichthyes
(Knochenfische)

Heptapteridae (Heptapteridae)

Heptapteridae sind eine Familie der Welsartigen (Siluriformes).


Verbreitung

Heptapteridae leben in Süßgewässern von Mexiko bis Südamerika.


Anatomie/Merkmale

Heptapteridae werden drei bis 28 cm lang. Rund um das Maul befinden sich drei Paar Barteln. Die Haut ist normalerweise nackt, d.h. schuppenlos, die Fettflosse groß, die Schwanzflosse tief gespalten. Die Fische können leicht mit Antennenwelsen (Pimelodidae) verwechselt werden.


Systematik

Systematik

Die Familie wurde früher als Unterfamilie Rhamiinae zu den Antennenwelsen gezählt. Nach phylogenetischen Studien bilden sie mit den Antennenwelsen, den Großmaul-Antennenwelsen (Pseudopimelodidae) und der Gattung Conorhynchos eine Klade, die als Überfamilie Pimelodoidea klassifiziert wird.

Es gibt etwa 210 beschriebene und etwa 50 noch unbeschriebene Arten.

  • Familie Heptapteridae
    • Gattung Acentronichthys (Eigenmann & Eigenmann, 1889)
    • Gattung Brachyglanis (Eigenmann, 1912)
    • Gattung Brachyrhamdia (Myers, 1927)
    • Gattung Cetopsorhamdia (Eigenmann & Fisher, 1916)
    • Gattung Chasmocranus (Eigenmann, 1912)
    • Gattung Gladioglanis (Ferraris & Mago-Leccia, 1989)
    • Gattung Goeldiella (Eigenmann & Norris, 1900)
    • Gattung Heptapterus (Bleeker, 1858)
    • Gattung Horiomyzon (Stewart, 1986)
    • Gattung Imparfinis (Eigenmann & Norris, 1900)
    • Gattung Leptorhamdia (Eigenmann, 1918)
    • Gattung Mastiglanis (Bockmann, 1994)
    • Gattung Myoglanis (Eigenmann, 1912)
    • Gattung Nannoglanis (Boulenger, 1887)
    • Gattung Nemuroglanis (Eigenmann & Eigenmann, 1889)
    • Gattung Pariolius (Cope, 1872)
    • Gattung Phenacorhamdia (Dahl, 1961)
    • Gattung Pimelodella (Eigenmann & Eigenmann, 1888)
    • Gattung Phreatobius
    • Gattung Rhamdella (Eigenmann & Eigenmann, 1888)
    • Gattung Rhamdia (Bleeker, 1858)
    • Gattung Rhamdioglanis (Ihering, 1907)
    • Gattung Rhamdiopsis (Haseman, 1911)
    • Gattung Taunayia (Miranda Ribeiro, 1918)

Urheberrechte

Dieser Artikel wurde der "Wikipedia" entnommen und von uns bearbeitet. Er steht unter dieser Nutzungslizenz.


Nutzungsbedingungen

Viele Bilder unseres Fischlexikons sind durch Creative Commons (abgekürzt CC) lizenzrechtlich geschützt. Creative Commons ist nicht der Name einer einzigen Lizenz. Die verschiedenen Lizenzen von Creative Commons weisen vielmehr große Unterschiede auf. Weitere Informationen zu diesen Lizenzen findet Ihr [hier].


Haftungsausschluss

Alle Artikel unseres Fischlexikons dienen ausschließlich der allgemeinen Information und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.