Fischlexikon: die Familie "Nothobranchiidae" (Nothobranchiidae)


 Deutsche Bezeichnung auswählen 

 

 Wissenschaftliche Bezeichnung auswählen 

 

Nothobranchiidae (Nothobranchiidae)

Systematik

Familie:
Nothobranchiidae
(Nothobranchiidae)


Klasse:
Osteichthyes
(Knochenfische)

Nothobranchiidae (Nothobranchiidae)

Die Nothobranchiidae sind eine Familie afrikanischer Zahnkärpflinge (Cyprinodontiformes). Sie wurden früher zu den Cyprinodontidae gerechnet und werden deswegen wie diese Eierlegende Zahnkarpfen (Killifische) genannt.


Verbreitung

Die Nothobranchiidae leben in Süßgewässern, seltener auch im Brackwasser.


Anatomie/Merkmale

Aus der Familie der Nothobranchiidae stammen eine Reihe beliebter Aquarienfische. Insbesondere männliche Fische sind äußerst farbintensiv und schön gezeichnet, was ihre Beliebtheit bei Aquarianern erklärt.

Lebensweise

Die Arten dieser Familie sind kleine Fische von 2,5 bis 13 cm Länge. Die meisten der etwa 250 Arten bleiben unter 10 cm.

Einige Arten besiedeln auch nur zeitweise vorhandene Gewässer, die sich in den Regenzeiten bilden und in den Trockenzeiten austrocknen, wobei die Eier der Fische im Schlamm überleben. Diese Arten werden als Saisonfische bzw. anuelle Killifische bezeichnet. Wegen der Bedingungen in ihren Heimatgewässern sind diese Tiere jedoch vergleichsweise kurzlebig.

Aquaristik

Zum Teil sind diese Fische sowohl gegenüber Artgenossen als auch gegenüber artfremden Fischen recht aggressiv, weswegen sie vorzugsweise in einem Artbecken gehalten werden sollten. Dort empfiehlt sich die Haltung von einem Männchen mit mehreren Weibchen. In größeren Becken ist meist auch die Vergesellschaftung von mehreren Männchen möglich.


Systematik

Gattungen:

  • Aphyosemion (Myers, 1924)
  • Archiaphyosemion (Radda, 1977)
  • Callopanchax (Myers, 1933)
  • Epiplatys (Gill, 1862)
  • Episemion (Radda & Pürzl, 1987)
  • Fenerbahce (Özdikmen, Polat, Yilmax & Yazicioglu 2006)
  • Foerschichthys (Scheel & Romand, 1981)
  • Fundulopanchax (Myers, 1924)
  • Kathetys (Huber, 1977)
  • Mesoaphyosemion (Radda, 1977)
  • Nimbapanchax (Sonnenberg & Busch, 2009)
  • Nothobranchius (Peters, 1868)
  • Pronothobranchius (Radda, 1969)
  • Scriptaphyosemion (Radda & Pürzl, 1987)

Urheberrechte

Dieser Artikel wurde der "Wikipedia" entnommen und von uns bearbeitet. Er steht unter dieser Nutzungslizenz.


Nutzungsbedingungen

Viele Bilder unseres Fischlexikons sind durch Creative Commons (abgekürzt CC) lizenzrechtlich geschützt. Creative Commons ist nicht der Name einer einzigen Lizenz. Die verschiedenen Lizenzen von Creative Commons weisen vielmehr große Unterschiede auf. Weitere Informationen zu diesen Lizenzen findet Ihr [hier].


Haftungsausschluss

Alle Artikel unseres Fischlexikons dienen ausschließlich der allgemeinen Information und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.