Fischlexikon: die Familie "Notopteridae" (Altwelt-Messerfische)


 Deutsche Bezeichnung auswählen 

 

 Wissenschaftliche Bezeichnung auswählen 

 

Altwelt-Messerfische (Notopteridae)

Systematik

Familie:
Notopteridae
(Altwelt-Messerfische)


Klasse:
Osteichthyes
(Knochenfische)

Notopteridae (Altwelt-Messerfische)

Die Altwelt-Messerfische (Notopteridae) sind eine Familie der Knochenzünglerartigen (Osteoglossiformes).


Verbreitung

Die 21 Zentimeter bis 1,5 Meter lang werdenden Tiere leben in Süßgewässern des tropischen Afrika, Indiens und Südostasiens.


Anatomie/Merkmale

Sie gleichen mit ihrer langen, sich ständig in Wellen bewegenden Afterflosse den Neuwelt-Messerfischen, mit denen sie aber nicht verwandt sind. Die Fische sind einfarbig, meist dunkel, höchstens mit einigen dunklen Punkten oder Augenflecken in einer Reihe über der Afterflosse.

Die Afterflosse ist mit der Schwanzflosse zusammengewachsen und wird von 94 bis 141 Flossenstrahlen gestützt.

Die Rückenflosse ist kurz oder fehlt. Die Brustflossen haben 11 bis 17, die Bauchflossen 3 bis 6 Flossenstrahlen.

Entlang des Seitenlinienorgans zählt man 120 bis 180 Schuppen. Altwelt-Messerfische haben 66 bis 86 Wirbel.


Systematik

Es gibt 10 Arten in 4 Gattungen:


Urheberrechte

Dieser Artikel wurde der "Wikipedia" entnommen und von uns bearbeitet. Er steht unter dieser Nutzungslizenz.


Nutzungsbedingungen

Viele Bilder unseres Fischlexikons sind durch Creative Commons (abgekürzt CC) lizenzrechtlich geschützt. Creative Commons ist nicht der Name einer einzigen Lizenz. Die verschiedenen Lizenzen von Creative Commons weisen vielmehr große Unterschiede auf. Weitere Informationen zu diesen Lizenzen findet Ihr [hier].


Haftungsausschluss

Alle Artikel unseres Fischlexikons dienen ausschließlich der allgemeinen Information und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.