Fischlexikon: die Familie "Pantodontidae" (Schmetterlingsfische)


 Deutsche Bezeichnung auswählen 

 

 Wissenschaftliche Bezeichnung auswählen 

 

Schmetterlingsfische (Pantodontidae)

Systematik

Familie:
Pantodontidae
(Schmetterlingsfische)


Klasse:
Osteichthyes
(Knochenfische)

Pantodontidae (Schmetterlingsfische)

Die Pantodontidae sind eine monotypische Familie, die nur aus der monotypischen Gattung Pantodon besteht. Der einzige Vertreter dieser Gattung ist der Schmetterlingsfisch (Pantodon buchholzi).


Verbreitung

Schmetterlingsfische leben in den tropischen Regenwaldgewässern Westafrikas vom Ouémé in Benin über Nigeria und Kamerun bis zum Kongobecken und oberen Sambesi in Flachwasserzonen. Sie kommen auch im Tschadsee vor.


Anatomie/Merkmale

Der Schmetterlingsfisch (Pantodon buchholzi) wird 10 bis 15 Zentimeter lang. Seine Brustflossen sind flügelartig vergrößert. Mit ihnen kann er bis zu 2 Meter weite Gleitsprünge vollbringen. Die Brustflossen flattern dabei nicht.

Im Kiemendeckelskelett fehlt das Suboperculum, auch das Interoperculum kann fehlen. Mit Hilfe der Schwimmblase kann der Schmetterlingsfisch Luft atmen.

Er lebt an der Wasseroberfläche in vegetationsreichen Sümpfen, Urwaldtümpeln, Bächen und ruhigen Abschnitten von Flüssen auf. Er ernährt sich vor allem von Insekten, frisst daneben auch kleine Krebstiere und Fische.

Insekten werden vor allem von der Wasseroberfläche aufgenommen, wenn sie in das Gewässer gefallen sind, können aber auch in flachem Sprung erbeutet werden. Die Fortpflanzung erfolgt nach einer langen Balz, bei der
das Männchen stundenlang auf dem Rücken des Weibchens „reitet“ und sich mit seinen Bauchflossen festhält.

Die Eier werden kurz vor der Ablage im Leib des Weibchens befruchtet. Dabei drehen sich die Tiere umeinander. Bei jedem Laichvorgang werden 3 bis 7 Eier gelegt, insgesamt 80 bis 220.

Die Eier treiben an der Wasseroberfläche, die Jungfische schlüpfen bei einer Wassertemperatur von 25°C nach
3 Tagen.


Systematik

Der Schmetterlingsfisch (Pantodon buchholzi) ist der einzige Vertreter der somit monotypischen Gattung Pantodon. Er wird in seine eigene monotypische Familie, die Pantodontidae gestellt.

Joseph S. Nelson, Autor des Standardwerks zur Fischsystematik Fishes of the World, zählt den Schmetterlingsfisch zu den Knochenzünglern (Osteoglossidae).


Urheberrechte

Dieser Artikel wurde der "Wikipedia" entnommen und von uns bearbeitet. Er steht unter dieser Nutzungslizenz.


Nutzungsbedingungen

Viele Bilder unseres Fischlexikons sind durch Creative Commons (abgekürzt CC) lizenzrechtlich geschützt. Creative Commons ist nicht der Name einer einzigen Lizenz. Die verschiedenen Lizenzen von Creative Commons weisen vielmehr große Unterschiede auf. Weitere Informationen zu diesen Lizenzen findet Ihr [hier].


Haftungsausschluss

Alle Artikel unseres Fischlexikons dienen ausschließlich der allgemeinen Information und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.