Fischlexikon: die Familie "Serrasalmidae" (Sägesalmler)


 Deutsche Bezeichnung auswählen 

 

 Wissenschaftliche Bezeichnung auswählen 

 

Sägesalmler (Serrasalmidae)

Systematik

Familie:
Serrasalmidae
(Sägesalmler)


Klasse:
Osteichthyes
(Knochenfische)

Serrasalmidae (Sägesalmler)

Die Sägesalmler (Serrasalmidae) sind eine Familie der Salmlerartigen (Characiformes).


Verbreitung

Sie leben im tropischen Südamerika, mit Ausnahme des Gebietes westlich der Anden.


Anatomie/Merkmale

Alle Sägesalmler haben einen hochrückigen, scheibenförmigen Körper und sind Schwarmfische. Charakteristisch
ist die starke Bezahnung, die bei den Fleischfressern der Gattungen Pristobrycon, Pygocentrus, Pygopristis und Serrasalmus aus einer Reihe scharfer Schneidezähne und bei den pflanzenfressenden Salmlern der Gattungen Colossoma, Metynnis, Myleus und Mylossoma aus zwei Reihen von Schneide- und Mahlzähnen besteht.

Der Wimpelpiranha (Catoprion mento) ist ein Nahrungsspezialist, der sich von den Schuppen anderer Fische ernährt.


Systematik

In der Familie der Sägesalmler gibt es 19 Gattungen mit etwa 80 Arten.

Die überwiegend carnivoren Sägesalmler bilden eine wissenschaftlich bisher unbenannte Klade aus 5 Gattungen. Die Arten dieser Klade werden allgemein als Piranhas bezeichnet:

>

Urheberrechte

Dieser Artikel wurde der "Wikipedia" entnommen und von uns bearbeitet. Er steht unter dieser Nutzungslizenz.


Nutzungsbedingungen

Viele Bilder unseres Fischlexikons sind durch Creative Commons (abgekürzt CC) lizenzrechtlich geschützt. Creative Commons ist nicht der Name einer einzigen Lizenz. Die verschiedenen Lizenzen von Creative Commons weisen vielmehr große Unterschiede auf. Weitere Informationen zu diesen Lizenzen findet Ihr [hier].


Haftungsausschluss

Alle Artikel unseres Fischlexikons dienen ausschließlich der allgemeinen Information und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.