Fischlexikon: die Familie "Urotrygonidae" (Amerikanische Rundstechrochen)


 Deutsche Bezeichnung auswählen 

 

 Wissenschaftliche Bezeichnung auswählen 

 

Amerikanische Rundstechrochen (Urotrygonidae)

Systematik

Familie:
Urotrygonidae
(Amerikanische Rundstechrochen)


Klasse:
Chondrichthyes
(Knorpelfische)

Urotrygonidae (Amerikanische Rundstechrochen)

Die Amerikanischen Rundstechrochen (Urotrygonidae) sind eine Familie der Rochen (Batoidea).


Verbreitung

Amerikanische Rundstechrochen (Urotrygonidae) leben auf dem Kontinentalschelf an beiden Seiten des amerika-
nischen Doppelkontinents in tropischen und subtropischen Regionen des westlichen Atlantik und des östlichen
Pazifik.


Anatomie/Merkmale

Die Körperscheibe hat immer eine Breite von weniger als der 1,3fachen Körperlänge. Der Schwanz ist schlank und
so lang wie der Körper. Er trägt einen oder mehrere Giftstachel und endet in einer Schwanzflosse.

Er besitzt keine Rückenflossen. Die kleinen Amerikanischen Rundstechrochen werden 12 bis 76 Zentimeter lang.


Systematik

Kalifornischer Rundstechrochen - Urheber:LASZLO ILYES - Lizenz:CC BY 2.0

Kalifornischer Rundstechrochen

Es gibt zwei Gattungen mit 19 Arten. Beide Gattungen wurden früher zu den Rundstechrochen (Urolophidae) gerechnet::

  • Gattung Urobatis, Garman, 1913
    • Urobatis concentricus, Osburn & Nichols, 1916
    • Kalifornischer Rundstechrochen (Urobatis halleri),
      Cooper, 1863
    • Jamaika-Stechrochen (Urobatis jamaicensis),
      Cuvier, 1816
    • Urobatis maculatus, Garman, 1913
    • Urobatis marmoratus, Philippi, 1893
    • Urobatis tumbesensis,
      Chirichigno F. & McEachran, 1979
  • Gattung Urotrygon, Gill, 1863
    • Urotrygon aspidura, Jordan & Gilbert, 1882
    • Urotrygon caudispinosus, Hildebrand, 1946
    • Urotrygon chilensis, Günther, 1872
    • Urotrygon cimar, López S. & Bussing, 1998
    • Urotrygon microphthalmum, Delsman, 1941
    • Urotrygon munda, Gill, 1863
    • Urotrygon nana, Miyake & McEachran, 1988
    • Urotrygon peruanus, Hildebrand, 1946
    • Urotrygon reticulata, Miyake & McEachran, 1988
    • Urotrygon rogersi, Jordan & Starks in Jordan, 1895
    • Urotrygon serrula, Hildebrand, 1946
    • Urotrygon simulatrix, Miyake & McEachran, 1988
    • Urotrygon venezuelae, Schultz, 1949

Urheberrechte

Dieser Artikel wurde der "Wikipedia" entnommen und von uns bearbeitet. Er steht unter dieser Nutzungslizenz.


Nutzungsbedingungen

Viele Bilder unseres Fischlexikons sind durch Creative Commons (abgekürzt CC) lizenzrechtlich geschützt. Creative Commons ist nicht der Name einer einzigen Lizenz. Die verschiedenen Lizenzen von Creative Commons weisen vielmehr große Unterschiede auf. Weitere Informationen zu diesen Lizenzen findet Ihr [hier].


Haftungsausschluss

Alle Artikel unseres Fischlexikons dienen ausschließlich der allgemeinen Information und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit wird keine Haftung übernommen.